AMEWU

  HipHop-Konzert

Geboren und aufgewachsen in Berlin, hat die Stadt Amewus Rapstil geprägt. So hörte er sich lieber Battle Rap an, als den Spaßrap, der im Rest der Republik populär war. Der beteuerte redundant wie toll doch alles wäre. Aber Amewu ist wütend und hat Diskussionsbedarf. Deshalb muss Rap für ihn auch aggressiv sein. Gleichzeitig bedarf es aber der Reflektion, denn man sollte wissen, woher die Aggression kommt und nach Ursachen suchen. Amewu machte sich eher durch beeindruckende Liveperformances und durch Qualität statt Quantität seiner Releases einen Namen. Für lange Zeit gab es seine neuen Songs nur auf Konzerten zu hören, doch im Mai 2019 veröffentlichte er das erste mal wieder einen Solo-Track. Nach dem letzten eher ruhig melancholischen Single Release „Blut“, folgt mit „Skalp“ eine energiegeladene Ansage an die Rap-Szene. Wir freuen uns riesig, dass er vor seiner SKALP-Tour im Sommer für ein Solidaritätskonzert in die Oetinger Villa kommt.