IMMERGRÜN

Indie

Immergrün ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Hundsgiftgewächse. Sehr pflegeleicht, anspruchslos und immer nett anzuschauen – eine schnelle Lösung, wenn die Schwiegereltern mal wieder spontan vor der Tür stehen. Immergrün kann aber auch anders: Laut sein, verträumt, euphorisch, kritisch – mit dem Herz auf der Zunge und dem Blick gen Sonnenaufgang. Denn Immergrün ist eine Band, ein Lebensgefühl und der gemeinsame Nenner von drei mitteljungen Herren, die mit offenen Augen durchs Leben gehen. Hier hört man keine Teenager-Träumereien oder Studenten-Parolen, nein: Bei Immergrün schaut der Zuhörer in einen Spiegel namens Realität und findet sich in vielen kleinen Geschichten wieder. Wenn Sänger und Bassist Fabian diese Geschichten erzählt, dann braucht er keine endlos ausufernden Metaphern, die man am Ende sowieso nicht versteht. Er benutzt eine Sprache, die man versteht und bei der man sagt: „Mensch, wieso ist mir so ein Satz noch nicht selbst eingefallen?“ Immergrün singen auf Deutsch, doch mögen am liebsten mal mit Biffy Clyro, den Foo Fighters, Weezer oder Nada Surf ein Bier trinken gehen. Weil in Kalifornien mehr Sonne scheint als in Darmstadt? Oder weil Dave Grohl die coolste Sau der Welt ist? Und ist das jetzt eigentlich Rock, Alternative oder Indie? Alles Fragen, die vielleicht beim nächsten Konzert geklärt werden. Die Schwiegereltern können gerne mitkommen …