BuBaK

Bunt und Babbisch-Komitee

BuBaK – wer, wie, was ist das ?

Die Oetinger Villa besitzt eine lange und über die Region Darmstadt hinaus bekannte Geschichte als Veranstaltungsort für subkulturelle Musik. Insbesondere existiert in Verbindung mit dem Haus eine lange Tradition für Punkkonzerte und Konzerte verwandter subkultureller Musikrichtungen, auch und gerade für kleinere bis mittelgroße Bands. Ein kleiner bunter Haufen von Leuten traf im Winter 2012 die Feststellung, dass diese Tradition für Punk in den 1-2 Jahren davor ein wenig auszusterben drohte. Frühere Veranstalter, welche diese Schublade bedient hatten, hatten sich zurückgezogen oder ihren Schwerpunkt im Laufe der Zeit verlagert – der kleine bunte Haufen kam zu dem Entschluss die Fortsetzung dieser Tradition selber in die Hand zu nehmen. Also gründeten wir (= der kleine bunte Haufen) im Frühjahr 2012 BuBaK – das Bunt und Babbisch-Komitee. Wir- das ist ein Haufen von ca. 20 Leuten, von recht jung bis schon etwas älter. Mittlerweile (Stand März 2013) haben wir 5 Konzerte veranstaltet und für das weitere Jahr 2013 eine ganze Menge in Planung. Die veranstalteten  5 Konzerte waren im Großen und Ganzen ziemlich gut besucht, und zwar nicht nur, wie man vielleicht vermuten könnte, von angegrauten Punkrocknostalgikern, sondern von einer ebenso bunten Mischung an Menschen wie wir es selber sind – inklusive einer großen Teilmenge an jungen Leuten.

Um noch einem Missverständnis vorzubeugen: Nein wir sind keine reinen Punkrockdogmatiker, dort liegt zwar unser Schwerpunkt (weil wir diese Schublade für die Villa bedienen wollen, siehe oben), jedoch sind wir aufgeschlossen für alle Bands/Musikstile die Mitglieder von BuBaK gut finden, z.B. Songwriter oder auch vereinzelte Konzerte mit Metalbands oder (musikalisch) extremerem Hardcore sind in Planung. Kurz und knapp: Unser Schwerpunkt ist Punkrock (und Ska), aber wir haben keine Scheuklappen. Wir wollen vor allem an unseren Abenden eine undogmatische Atmosphäre schaffen, in der sich eine bunte (und auch babbische) Mischung von Menschen wohlfühlen kann, die Bands genießen kann, einen netten Abend verbringen kann. Wir wollen Menschen verschiedenster Herkunft und verschiedener Altersstufen anziehen und zusammen bringen und unserem Publikum Konzerte mit interessanten Bands zu fairen Preisen bieten, auch kleinen Bands eine Chance geben, auch Bands aus der Region unterstützen. Genauso wollen wir, dass sich die Bands an dem Abend wohl und gut aufgenommen in der Oetinger Villa fühlen und die Villa mit einem guten Gefühl – und dem Wunsch wieder kommen zu wollen- verlassen. Für beide letztgenannte Punkte – die fairen Taschengeldpreise und die gute Atmosphäre für die Bands – ist gerade die Oetinger Villa ein idealer Raum. Auch wegen diverser kleinen Dinge bleiben die fairen Preise möglich und erzeugt eine besondere Atmosphäre im Haus, von der viele Bands sagen, sie erleben es nicht in vielen Auftrittslokalitäten.

Zu guter letzt noch:
Prinzipiell kann jeder mit dem wir gut klar kommen bei uns mitmischen, um uns zu kontaktieren schreibe Mensch an den Kontakt.

Bunte und Babbische Grüße,
Euer BuBa-Komitee