TERRORGRUPPE

  Punkrock-Konzert

Februar 1993 : Drei Kreuzberger Punker treffen sich nach langer Zeit zufällig im Pfandleihhaus Wienerstrasse wieder, sie wollten eigentlich ihre Instrumente verpfänden… Stattdessen feiern Archi „MC“Motherfucker, Johnny Bottrop und Hermann v. Hinten ihr überraschendes Wiedersehen und beschließen die Gründung einer Band. Bald wird mit Ice Tüte auch der fehlende Bassist gefunden. Weil man keinen gewalttätigen, aggressiven oder in irgendeiner Form provozierenden Bandnamen wählen möchte, einigen sich die Vier auf die neutrale und familiengerechte Bezeichnung TERRORGRUPPE. Schnell erspielt sich die Band eine gewisse Berühmtheit in Berlin und Umland und veröffentlicht einige selbstproduzierte EPs, die im Eigenvertrieb knapp 10.000 mal unter die Punkrock-affinen Bevölkerungsteile gestreut werden. Ice Tüte wird irgendwann 1994 durch Zip Schlitzer am Bass ersetzt und bald tourt die Band regelmäßig durch Deutschland, Österreich und Schweiz… im Dezember 94 unterschreiben sie einen Plattenvertrag bei dem kleinen aber feinen Berliner Label GRINGO RECORDS.