TERZIJ DE HORDE / GGU:LL

  Black Metal/Drone/Doom-Konzert und Ausstellungseröffnung

GGU:LL, TERZIJ DE HORDE und Nebil treffen zu einer multimodalen Dekonstruktion der menschlichen Existenz zusammen. “Hemophiliac“ ist der Titel von Nebils Ausstellung in der Oetinger Villa. Indem er den Betrachter dazu herausfordert das Verhältnis zwischen Sujet sowie atmosphärischer Sprache in Frage zu stellen, bringt er den Beobachter dazu sich mit figurativen Motiven und abstrakten Gesten in einem völlig neuen Kontext auseinanderzusetzen. An diesem Punkt vereinen sich Nebil, GGU:LL und TERZIJ DE HORDE. GGU:LL erforschen mit ihrem hypnotischen und finsteren Doom den Willen, das Irrationale, niedere, blinde, sinnlose und brutale Treiben unserer Existenz. TERZIJ DE HORDE legen mit ihrer harten Mischung aus progressiven Black-Metal und Doom, die unleugbar in etwas krankhaftes und zerstörerisches mündet, ihr Augenmerk auf die selbstzerstörerischen Auswirkungen des Selbst.